Pressemitteilung vom 22.12.2017