Mecklenburg-Vorpommern und Hamburg!

Der Landesvorstand der SKH hatte am letzten Wochenende erfolgreiche Gespräche mit der Landesschülervertretung Mecklenburg-Vorpommern gehabt. Inhalt des Gespräches war ein Kooperationsvereinbarung, welche in den kommenden Wochen in Kraft treten soll. Ziel ist es, zentrale Forderungen auf bundesweiter Ebene auszudehnen und somit eine einheitliche Bildung zu fördern. ,,Mecklenburg-Vorpommern ist ein seriöser und engagierter Partner, mit de m wir zukünftig effektive Forderungen ausarbeiten und den dazu entstehenden Austausch vergrößern können. Ich setze auf Vorreiter-Länder wie Hamburg und MV große Hoffnungen, da sich durch das Interesse zur gemeinschaftlichen Arbeit ein wichtiger und prägender Teil der Bildungspolitik beisteuern lässt" - Liam Zergdjenah Landesvorsitzender SKH. Bei dem Gespräch wurde Leo Radloff als Delegierter des Landesschülerrats MV entsendet.